Wohnbebauung in Ettlingen

Mehrfachbeauftragung Durlacher Straße, Ettlingen

Auf den Grundstücken der Baugemeinschaft Ettlingen eG, der Fa. Blumen-Beetz an der Durlacher Straße und der Alba Baugenossenschaft eG an der Adolf-Kolping-Straße soll durch eine städtebauliche Entwicklung für die Ettlinger Kernstadt naher und preiswerter Wohnungsbau in Gang gesetzt werden.

Jeder der beteiligten Auslober möchte sein Grundstück sowohl baulich als auch zeitlich autark entwickeln und realisieren können, jedoch soll auf der Grundlage des vorliegenden städtebaulichen Rahmenplanes ein abgestimmtes bauliches Gesamtkonzept geplant werden.

Städtebau

Die beiden das Planungsgebiet flankierenden Straßen, Durlacher Straße und Adolf-Kolping-Straße, sind im städtebaulichen Kontext unterschiedlich einzuordnen. Die Durlacher Straße weist als überörtliche Straße zum einen eine wesentlich höhere Verkehrsdichte auf und ist zum anderen eine innerörtlich übergeordnete Erschließungsachse. Sie wird im Planungsbereich räumlich nicht eindeutig gefasst. Die straßenbegleitende Bebauung besteht aus größeren Einzelgebäuden ohne direkten Bezug.

Die Adolf-Kolping-Straße ist als Quartiersstraße räumlich durch solitäre Wohngebäude geprägt und städtebaulich als Siedlungsstruktur zu  charakterisieren.

Das Entwurfskonzept verknüpft beide städtebaulichen Situationen. Zwei dreigeschossige Gebäude mit Staffelgeschoss auf dem Grundstück der Baugenossenschaft bilden eine straßenbegleitende Raumkante und nehmen in Größe und Maßstäblichkeit Bezug auf die gegenüberliegende Bebauung des Kasernen-Areals. Die Eckpunkte der L-förmig ausgebildeten Gebäude erhalten eine die Baukörper gliedernde Ausformung. Die inneren Freiflächen werden so als zwei differenzierte Außenräume ausgebildet, die mit dem nördlich angrenzenden Gebäude auf dem Grundstück der Fa. Blumen-Beetz abgeschlossen werden.

Die Außenräume werden mit den Freiflächen der Bebauung des Grundstückes der Alba Baugenossenschaft räumlich verknüpft und in die Maßstäblichkeit der Bebauung an der Adolf-Kolping-Straße überführt.

Drei ebenfalls L-förmige zweigeschossige Gebäude mit Staffelgeschoss nehmen sowohl in der Gebäudehöhe als auch in der straßenseitigen Gebäudebreite die umliegende bestehende Bebauungsstruktur auf.

Nutzung  

Allen drei Grundstücksbebauungen sind die in der Auslobung vorgegebenen Wohnungsgrößen und der Wohnungsmix zu Grunde gelegt. Insbesondere bei den Bebauungen an der Durlacher Straße wurde darauf geachtet, dass Schlaf- und Individualräume auf der straßenseitig abgewandten Seite angeordnet sind. Die Erdgeschossebenen sind um ca. 50 bis 60 cm im Bereich der Bebauung der Baugenossenschaft, im Bereich der Bebauung des Grundstückes Beetz, gemäß Auslobung, um ca. 1,30 m bezogen auf das Straßenniveau, angehoben.

Die erforderlichen PKW-Stellplätze sowie die Fahrradabstellräume sind für die jeweiligen Bebauungen in eigenen Tiefgaragen geplant.

Fassaden

Die Erdgeschosse der Gebäude an der Durlacher Straße werden als Sockelgeschoss ausgebildet und erhalten eine mit Klinkerriemchen verkleidete Fassadenoberfläche. Die Obergeschosse sind als farbig differenzierte Putzfassaden ausgebildet und in Teilflächen ebenso mit Klinkerriemchen versehen.

Die Gebäude an der Adolf-Kolping-Straße sind ebenfalls als Putzfassaden in unterschiedlicher und aufeinander abgestimmter Farbigkeit geplant. Die raumhohen Fensterelemente werden mit Fassadentafeln ergänzt.


Standort:
Durlacher Straße / Adolf-Kolping-Straße, 76275 Ettlingen

Auslober:
Baugemeinschaft Ettlingen eG, ALBA Baugenossenschaft eG, Blumen-Beetz

Wettbewerbsart:
Mehrfachbeauftragung

Bauherr:
Baugemeinschaft Ettlingen eG, Am Dickhäuterplatz 20, 76275 Ettlingen ALBA Baugenossenschaft eG, Drachenrebenweg 8, 76275 Ettlingen Blumen-Beetz, Durlacher Straße 24, 76275 Ettlingen

Ergebnis:

3. Rang

Fertigstellung:
2017