Aufgrund der beengten Grundstückssituation kann die Dachfläche des eingeschossigen Baukörpers als zusätzliche Spielfläche genutzt werden. Die Freitreppe gilt als wesentlicher Bestandsteil des Konzepts und schafft eine lebendige Verbindung zwischen dem Pausenhof und der Dachfläche.

Konzept:

Der wesentliche Bestandteil des Konzeptes ist die Nutzung der Dachlandschaft des Erweiterungsbaues. So wird die durch den Neubau verlorene Spielfläche kompensiert. Durch die seitliche Freitreppe wird eine lebendige Verbindung zwischen dem Pausenhof und der Dachspielfläche geschaffen. So ist die Dachspielfläche gut an den Pausenhof angebunden und wirkt nicht als isolierter Spielbereich. Spielgeräte, möglicherweise eine Kletterwand an der aufgehenden Bebauung des Nachbargebäudes, beleben die Spielfläche. Die Dachfläche ist mit einem Fallschutzbelag belegt.

In der ersten Phase ist das Gebäude mit einem großen Gruppenraum konzipiert. Durch die Sanitäreinrichtungen ist es auch möglich, das Gebäude unabhängig vom Schulgebäude / Schulbetrieb zu nutzen. Sollte sich später der Raumbedarf ändern, ist es möglich, den großen Raum durch das Einziehen von Trockenbauwänden in zwei separat zu nutzende Räume zu unterteilen (AG, Werkstatt, Vereine).

Erweiterung Grundschule Kartung

Standort:
Sinzheim-Kartung

Bauherr:
Gemeinde Sinzheim, Marktplatz 1, 76547 Sinzheim

Leistungsphasen:
Machbarkeitsstudie

Planung:
2022

Bruttogeschossflaeche:
135 qm